Home Backstart Schraps
Logo

Schraps – das süsse Paniermehl

Collage

Laut Duden ist Schraps etwas, wofür jemand keine Verwendung mehr hat. Wertloses Zeug...

Schraps

In der Bäckereisprache sind es süsse Backwaren, die keine Verwendung mehr finden. ähnlich wie beim Paniermehl werden diese Backwaren getrocknet, fein vermahlen und finden so meistens den Weg in verschiedene Füllungen.

Nicht geeignet sind süsse Backwaren mit cremigen Füllungen (Macarons, Gebäcke mit Cremefüllungen etc.) die sich nicht trocknen lassen.

Schraps wird in Bäckereien häufig verwendet um eine Nussfüllung zu "strecken". Klingt negativ, ist es aber nicht! Durch diese Beimischung erhält die Füllung einen eigenen geschmacklichen Charakter. Ich mische häufig Petit Beurre unter die Füllung. Die Röstaromen dieses Biskuits entfaltet sich in einer Nussfüllung hervorragend.

"Alte" Backwaren nicht wegwerfen!

Schraps aus Restteigen selber herstellen:

Reste bei der Herstellung von Backwaren, wie Zuckerteige, Guetzliteige und andere süsse Fabrikate, backen und nach dem Auskühlen fein vermahlen.

Verwendungszweck

Nussersatz, Nussfüllung, Studenteschnitte, Brottorte, Streumaterial für Wähen (anstelle von Haselnüssen) und so weiter.

Impressum über Olis Backecke